USA kapitulieren: Weiße Fahnen auf der Brooklyn Bridge

Dienstag früh (22.7.2014 zwischen Mitternacht und 5 Uhr Ortszeit New York) gelang es bisher Unbekannten, die beiden USA-Fahnen auf der Brooklyn Bridge in New York durch (vermeintlich) weiße Fahnen zu ersetzen. Unvorstellbar, handelt es sich doch um eines der am besten bewachten Bauwerke in New York. Im NYPD herrscht Panik. Die Meute ist schockiert. Was die Sache aber noch mysteriöser macht: Es sind gar keine echten weißen Fahnen, sondern gebleichte Star Spangled Banners.white_flagjpg_jpg_size_xxlarge_promo

Medien auf der ganzen Welt haben über diese Nacht- und Nebelaktion berichtet. In den Internetforen aller wichtigen amerikanischen Zeitungen geht es rund? Wer steckt dahinter? Ist es ein terroristischer Akt? Politischer Aktivismus? Die Kapitulation der Vereinigten Staaten vor sich selbst? Die Suche nach den Verbrechern läuft auf Hochtouren. Wie konnten sie die Sicherheitskräfte nur dermaßen düpieren?

Beide Seiten der Brücke werden dauernd von der Polizei überwacht, am East River herrscht ständige Patrouille um die Brücke. Das NYPD gilt als eines der größten stehenden Heere der Welt, die Geheimdienste überwachen jeden Bürger im In- und Ausland, und trotzdem war man nicht in der Lage, das Hissen einer Parlamentärflagge zu verhindern.

Doch bei genauer Betrachtung sieht man: Die Fahne ist nicht weiß, sondern es ist eine gebleichte USA-Fahne:

Unbestritten ist, dass hier jemand ein Zeichen setzen möchte. Die Linken sehen es als terroristischen Akt der Ultra-Rechten, die Rechten der Kommunisten, die Juden der Hamas und die Palästinenser der Zionisten. Warum hisst man eine gebleichte Fahne und keine rein weiße? Da steckt eine Idee dahinter, bloß welche?

Eines jedenfalls haben alle Forenkommentare in den Medien gemeinsam: Die Leute sorgen sich um Ihre Sicherheit. Das amerikanische Volk ist verängstigt. Niemand sagt: „Super Burschen, wie ihr das perverse Sicherheitssystem ausgetrickst habt,“ sondern es wird einstimmig als Angriff auf die nationale Sicherheit gewertet.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>